Upcoming MatchBaskets 96 Rahden vs RBB Iguanas München/16. November 2019/Iguanadome

Zweite Garde startet mit zwei Niederlagen in die Regionalligasaison

 

Für die 2. Mannschaft der Iguanas ging es letzten Samstag zum 1. Spieltag der neuen Saison nach Bayreuth. Durch gesundheitliche und berufliche Ausfälle einzelner Spieler, sowie Spiele der anderen Teams trat lediglich ein Rumpfkader mit fünf Spielern die Reise an. Neben dem RSV Bayreuth traf das ersatzgeschwächte Team auf die Mannschaft aus Rosenheim um Ex-Leguan Joseph Wernberger.

Im ersten Spiel ging es gegen die Gastgeber aus Bayreuth, die bereits schon ein paar Tage zuvor ihre Stärke beim Regionspokal unter Beweis stellten und somit auch als klarer Favorit aufs Parkett rollten. Dieser Rolle wurde das Team von Ex-Iguanas Trainer Markus Legath auch von Anfang an gerecht. Die Leguane hatten vor allem mit der geringeren Größe zu kämpfen. In der Defense konnte Center Sebastian Gillsch kaum gestoppt werden, der am Ende des Spiels mit 29 Punkten Topscorer wurde. Und Offensiv gelang den Iguanas wenig in der Zone. Lediglich die Distanzschüsse von Markus Haberkorn hielten das Team von Trainer Peter Kleinhans halbwegs im Spiel. Schon zur Halbzeit stand ein deutliches 33:16 auf der Anzeigetafel.

Nach der Pause änderte sich wenig. Die Gastgeber wechselten munter durch, während die fünf Leguane durchspielten. Am Ende war es eine 69:38 Niederlage aus Münchner Sicht.

Auch im zweiten Spiel des Tages war es am Ende eine deutliche Sache. Am Anfang konnten die RBB Männer vor allem in der ersten Hälfte mithalten. Nach einem verschlafenen Start stand nach 10 Minuten ein 7 Punkte Rückstand auf der Anzeigetafel. Im zweiten Viertel war es wieder Routinier Haberkorn, der die Leguane im Spiel hielt. Mit einem 29:35 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Vor allem im 3. Viertel zeigten dann die Rosenheimer ihre Stärke und den Münchner merkte man die inzwischen 60 Minuten Spielzeit an. Mit 6:23 ging das Viertel klar an die Gegner aus dem Chiemgau und die Messe war gelesen. 47:70 verloren die Iguanas auch das zweite Spiel und mussten punktlos die Heimreise antreten.

Für den RBB Spielten: Markus Haberkorn (20/14 Punkte), Roland Hassler (4/2), Peter Kleinhans (0/6), Salih Sakak (8/17), Uli Schmölz (6/8).

Weiter geht es am 10. November in Salzburg. Neben den Gastgebern und Aufsteiger Salzburg, trifft man auf die erste Mannschaft des USC München. Dort sollen dann die ersten Punkte her!