Upcoming MatchBG Baskets Hamburg vs. RBB München Iguanas/23. März 2019/edel-optics.de Arena

Mit Routine aber ohne Glanz zu 2 Siegen

Am vergangenen Samstag konnte die 2. Mannschaft der RBB München Iguanas 2 weitere Siege einfahren, um damit den Platz im Mittelfeld zu festigen. 

Die Besonderheit im ersten Spiel des Tages, war die Tatsache,  dass es gegen den „Stadtrivalen“ USC München ging.  Mit von dieser Partie war Routinier Benny Ryklin, welcher gerade in den ersten Minuten immer wieder auf seine Mitspieler ablegt und es dadurch nach 3 Minuten schon 6-0 für die Leguane stand. Nach einer frühen Auszeit des USC drehte das Spiel, denn nun konnte der USC einen 6-0 Lauf starten, was ein 6-6 nach 7 gespielten Minuten bedeutete. Dieser Rhythmus sollte sich in ähnlichem Maße über das ganze Spiel fortsetzen. Einigen schönen und ertragreichen Aktion der einen Mannschaft, folgten einige des anderen Teams. Die Iguanas konnte sich zwar etwas absetzen, auf einer sicheren Führung konnte man sich jedoch nicht ausruhen, da keine konstante Leistung abgerufen werden konnte. Am Ende gewann die RBB München Iguanas mit 57:49. Zufrieden mit dem Spiel war jedoch keiner der Akteure.

Im zweiten Spiel gegen Rosenheim sollte es besser werden, hatte sich die Mannschaft vor dem Hochball noch eingeschworen, doch bis zur 4. Spielminute ging es weiter wie im ersten Match. Nach einer Auszeit folgte jedoch ein 12 -0 lauf, der Iguanas bis Viertelende (20:6 nach 10 Min.). Wer dachte, dass das Spiel schon gelaufen war, hatte sich geirrt. Die Rosenheimer kam wieder ins Spiel und zeigten gerade in der Offence ihre stärken. Vor allem Sven Sittler und Michi Schmid jun., kamen immer wieder in die Zone und erzielten leichte Körbe. Ganz anders bei den Leguanen, die dank Benny Ryklin (9 Punkte in Folge) zur Halbzeit noch in Führung lagen, das Viertel aber 21:13 verloren hatten. 

Mit 6 Punkten Vorsprung ging es in die 2 Hälfte des Spiels und gleich zu Beginn merkte man, dass die Leguane nun den Sack zumachen wollten. Mit einer druckvollen und organisierten Offence und einer starken Defence gelang den RBB-lern ein 13-0 Lauf und so war das Spiel Mitte des 3. Viertels bereits entschieden. Bis zum Ende plätscherte des Spiel dann dahin, wobei anzumerken ist, dass nun auch kräftig durchgetauscht wurde. Nach 40 Minuten zeigte das Scoreboard dann ein 62:44 für die Leguane an, die sich nun auf die letzten beiden Spiele gegen Ulm und Bayreuth freuen. Es wird jedoch eine Leistungssteigerung nötig sein, um gegen die beiden Teams nicht unter die Räder zu kommen und die Saison mit einem positiven Eindruck abzuschließen.