Upcoming MatchDoneck Dolphins Trier vs RBB Iguanas München/22. Februar 2020/Uni-Sporthalle Trier

Iguanas 2 holen zwei Punkte in Bayreuth

 

Für die zweite Mannschaft ging es zum Spieltag nach Bayreuth. Durch private und krankheitsbedingte Ausfälle, sowie den gleichzeitigen Spieltagen der 3. und 1. Mannschaft, reisten die Leguane wieder nur mit fünf Spielern nach Bayreuth. Gegen die Gastgeber musste man sich zum zweiten Mal geschlagen geben. Gegen die 2. Garde aus Ulm gelang dafür ein Sieg.

Erster Viertel auf Augenhöhe

Im ersten Spiel gegen die favorisierten Gastgeber hielten die Münchner am Anfang gut mit. Die Defense stand ordentlich und ein Teil der Abschlüsse in der Offense waren erfolgreich. Mit 10:12 ging es in die erste Pause. Dieser knappe Vorsprung konnte im zweiten Abschnitt noch kurz gehalten werden, es sollte aber dann die letzte Führung der Münchner gewesen sein. Bayreuth verteidigte aggressiver und dem Münchner Team um Interimstrainer Uli Schmölz gelang es nicht mehr den Ball in der gegnerischen Reuse zu versenken. Ganz anders Bayreuth, binnen 10 Minuten kamen sie zu 18 Punkten. Die Münchner fanden keinen Weg den Bayreuther Center Sebastian Gillsch zu stoppen, der allein in diesem Viertel 12 seiner insgesamt 22 Punkte erzielte. Mit 28:14 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte war sehr ausgeglichen und den Iguanas gelang es nicht mehr, den Rückstand aus dem zweiten Viertel aufzuholen. Dennoch hielten die fünf Leguane gut mit, während die Bayreuther munter wechseln konnten. Nach 40 Minuten stand ein 53:37 auf der Anzeigetafel.

Guter Start gegen Ulm

Im zweiten Spiel standen die Münchner der 2. Garde aus Ulm gegenüber. Von Anfang an hielt man die Ulmer gut in Schach und ließ keine einfachen Punkte zu. In der Offense gelang immer wieder ein Überzahlspiel und so konnte man nach und nach die Führung ausbauen. Über ein 12:8 nach 10 gespielten Minuten ging es mit einer komfortablen Führung (30:16) in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte merkte man den Leguanen die 60 gespielten Minuten dann doch an. Fehler in der Defense führten zu einfachen Punkten der Sabres aus Ulm. Die Führung konnte aber über die 20 Minuten gehalten werden und am Ende stand es 57:52 und die Münchner können zwei weiter Punkte auf ihr Konto buchen. Auf der Tabelle schafften die Iguanas den Sprung auf Platz vier hinter Bayreuth, Salzburg und Rosenheim.

Für den RBB spielten: Robert Ertelt (10/19 Punkte), Daniel Haas (2/4), Lukas Haider (14/8), Roland Hassler (4/8), Uli Schmölz (7/8).

Derby steht an

Nach nur einer Woche Pause geht es für die 2. Garde weiter. Diesmal „Auswärts“ beim Lokalrivalen USC München und gegen Rosenheim mit Ex-Leguan Joseph Wernberger.