Upcoming MatchRBB München Iguanas vs. Gazisehir Gaziantep Sport Clup/8. März 2024/Iguanadome / Säbener Str. 49

Iguanas unterliegen der Kölner Reserve an Karneval

„Heute hat die bessere Mannschaft verdient gewonnen“ musste Benjamin Ryklin konsterniert feststellen, als die Schlusssirene 55:58 für die vom Karneval euphorisierten Gastgeber anzeigte. Über 40 Minuten konnten die Leguane die Presse der tief besetzten Domstädter nicht besiegen und mussten schlussendlich dem Gegner Respekt zollen.

Die Iguanas starteten zunächst gut und konnten sich zu Beginn mehrmals in Führung spielen. Über 5:2 und 12:8 merkte man jedoch früh, dass die Domstädter am Samstag nicht gewillt waren freiwillig Punkte abzugeben und großes Kämpferherz an den Tag legten.

Im zweiten Abschnitt, welcher ausgeglichen mit 15:15 begann, setze sich die umkämpfte Partie fort, in der die Presse der Hausherren den Münchnern immer wieder zulegte und sie in schwierige, kräftezerrende Situationen zwang. Spätestens der Buzzerbeater von Marcel Gerber zur Halbzeitsirene vom Logo (Mitte des Spielfeldes) machte klar, dass man einer großen Prüfung ausgesetzt war (32:28).

Die Iguanas kamen verbessert aus der Pause und schafften es nun, die aggressive Verteidigung der Kölner immer wieder zu besiegen. So setze man sich zwischendurch mit 5 Punkten ab (39:44) und erlangte kurzzeitig die Oberhand über die Partie. Doch die 99ers zogen ihren Stiefel mit einem gut aufgelegten Benjamin Lenatz konsequent durch und bezwangen die Leguane schlussendlich mit zahlreichen Ballgewinnen aus Münchner Fehlern verdient mit 58:55.

Nun dürfen sich die Leguane an einem spielfreien Wochenende die Konkurrenz anschauen, ehe es am 04.03. zum letzten Hauptrundenduell nach Zwickau geht, bevor die Playoffs um die Meisterschaft der RBBL2 beginnen.