Auftaktsieg zum Start der Hauptrunde. München gewinnt deutlich gegen die Gäste aus Köln mit 78 : 44
Auftaktsieg zum Start der Hauptrunde. München gewinnt deutlich gegen die Gäste aus Köln mit 78 : 44

Keinen Moment nachgelassen beim erneuten Kantersieg

Für den Tabellenletzten aus Bayreuth gab es erwartungsgemäß im Iguanas Dome nichts zu holen. Das Team von Trainer Sebastian Magenheim siegte deutlich mit 109:37. Die Münchner:innen stehen somit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Besonders die Routiniers Florian Mach und Bastian Kolb drehten nach der kurzen Pause am vergangenen Wochenende wieder voll auf.

Vollgas bis zur Halbzeit

Bereits in den ersten 10 Minuten machten die Leguane deutlich, dass es heute nur in eine Richtung gehen wird. Mit gerade einmal vier Punkten für den RSV ließ die Defensive nicht viel zu. In der Offensive stellte Florian Mach seine Qualitäten wieder unter Beweis. Mit 16 Punkten sorgte er für einen furiosen Start und einer komfortablen Führung. Bis zur Halbzeit (51:18) kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. Die Münchner:innen ließen sich davon aber nicht beirren und hielten ihren Vorsprung problemlos. Gerade auch, da Bastian Kolb mit 18 Punkten zur Halbzeit gemeinsam mit Florian Mach Topscorer war.

Vorne wie hinten tadellos

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich daran nicht viel. Die Hauptdarsteller blieben Mach und Kolb. Zu keinem Zeitpunkt der Partie konnten die Gäste mit der Power der Iguanas mithalten. Im letzten Viertel spielten dann auch Gabriel Robl mit neun und Tim Peisker mit zehn Punkten groß auf. Topscorer der Partie war Bastian Kolb mit 38 Punkten. Mit dem Endstand von 109:37 können die Iguanas sehr zufrieden sein und verbessern damit weiter ihre Korbdifferenz. Im nächsten Spiel erwartet die Leguane ein Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten BBU´01 Rollstuhlbasketball.

Statistiken:
Bastian Kolb 38 Punkte, Florian Mach 28 Punkte, Gabriel Robl 15 Punkte, Tim Peisker 10 Punkte, Lukas Haider 9 Punkte, Urs Rechtsteiner 5 Punkte, Lukas Gloßner 4 Punkte

Stimmen:

Florian Mach: Nach einer erfolgreichen Trainingswoche wollten wir eine solide Leistung aufs Parkett im Spiel gegen Bayreuth bringen. Die geändert Line-Up hat von Beginn an funktioniert was mir sehr gut gefallen hat. Bis auf einzelne Fehler haben wir auf hohem Niveau gespielt. Wir haben es geschafft zu schnellen und einfachen Punkten zu kommen was auch zur Höhe im Endergebnis beigetragen hat. Alle haben ausgeglichene Spielzeit bekommen und haben gescored. Ein durchweg gelungenes Spiel.

Johanna Kienast: Ich bin richtig stolz auf die Mannschaft. Wir gehen von Beginn an mit der Einstellung in jedes Spiel, dass wir unsere beste Leistung bringen möchten.Bayreuth hatte es nicht leicht an diesem Tag.
Unser Ziel sind ganz klar die Playoffs und wir sind auf dem besten Weg, in einer guten Position zu starten. In jedem Spiel können wir neue Line-ups ausprobieren und spielen eine extrem starke Defense. Jeder entwickelt sich nochmal weiter. Basti Kolb ist wie eine Rakete diese Saison. Ich würde mir wünschen, dass junge Spieler auch nach München kommen, weil wir diese Saison zeigen können, was für eine Entwicklung bei uns möglich ist

Text: Constantin Klemm

Foto: Christian Kolb