Drama am letzten Spieltag

Foto: René Penno

 

Auch im letzten Spiel der Saison war den Iguanas kein Sieg vergönnt. Die Entscheidung gegen den Aufsteiger BBC Münsterland fiel erst in der Verlängerung.

Starker Beginn

Vom Start weg fanden die Leguane gut in ihr Spiel, obwohl die Vorbereitung alles andere als einfach war. Der Coronafall im Team hatte die Partie ja nicht nur um zwei Wochen nach hinten verschoben, sondern auch von einem Heimspiel zum Auswärtsspiel gemacht. Während in den ersten Minuten vor allem Kim Robins auftrumpfte, zeigten sich die Leguane noch im ersten Viertel sehr variabel in der Offensive.

Enge Partie

Vor allem Basti Kolb und Gabriel Robl zeichneten sich durch einige Punkte aus. Da die formstarken Aufsteiger jedoch gut dagegenhielten, entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch mit meist kleinen Scoring-Vorteilen für den RBB.

Dramatisches Ende

Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht abschütteln und konnten den Abstand von zwischenzeitlich sieben Punkten noch einmal verringern. Vor allem da sie in den letzten entscheidenden Minuten treffsicherer agierten als die Mannschaft von Sebastian Magenheim. Nach dem Ausgleich zum 69:69 von Mattjis Bellers nahm Kim Robins den letzten Wurf, der jedoch nicht erfolgreich war.

In der Verlängerung kippte das Spiel dann endgültig auf Seiten der Warendorfer, die schließlich 81:74 gewannen.

Statistiken

BBC: Sören Müller 37 Punkte, Mattijs Bellers 23, Julian Lammering 9, Sören Gebauer 4, Leon Wissmann 3, Anna-Lena Henning 3, Lena Knippelmeyer 2, Phillip Schorp, Tuva Reinshagen, Marco Hoffmann.

RBB: Gabriel Robl 27 Punkte, Kim Robins 25, Basti Kolb 12, Urs Rechtsteiner 4, Salih Sakak 3, Lukas Gloßner 2, Tim Peisker 1, Johanna Welin.

Stimmen

Coach Magenheim: „Natürlich schmerzt es, dass es am Ende so knapp war. Aber das war absolut ein Schritt in die richtige Richtung. Jeder hat sich dieses Jahr individuell verbessert und auch als Team sind wir besser geworden. Am Ende war es ein bisschen Pech, aber einfach auch, dass es für uns eine ungewohnte Situation war.

Die Iguanas bedanken sich bei allen Fans und hoffen darauf, die Spieltage nächste Saison wieder gemeinsam begehen zu können!