Spielplan Ergebnisse 2013/14

Rekordkulisse feiert siegreiche Iguanas

Die Siegesserie der RBB München Iguanas ist auch am 14. Spieltag der Regionalliga Süd nicht gerissen. Mit einem deutlichen 72:32 (24:12, 41:22, 54:30) gelang zunächst ein erneut souveräner Erfolg  gegen den RSV Bayreuth, bevor man in der mit knapp 200 Zuschauern gefüllten Säbener Halle auch den Kontrahenten aus Rosenheim mit 88:68 (29:14, 47:31, 76:48) Punkten erfolgreich bezwingen konnte. Topscorer des Tages wurde Kapitän Benjamin Ryklin mit insgesamt 55 Punkten.

Die Partie gegen das Tabellenschlusslicht aus Oberfranken eröffneten die Iguanas sogleich mit einem erfolgreichen Angriff, den der RSV im Gegenzug zum 2:2 zu kontern wusste. Dies sollte allerdings bereits  der letzte Ausgleich des Spiels werden. Denn im weiteren Verlauf setzten sich die Münchner Zug um Zug erfolgreich von den Gästen aus Bayreuth ab und zogen über das 24:12 nach dem ersten Viertel bereits mit 19 Punkten Vorsprung in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit ließ der Tabellenführer keinen Zweifel an der zuvor gesetzten Favoritenrolle aufkommen. Mit Ryklin, Haberkorn und Markus punkteten gleich drei Spieler im zweistelligen Bereich und lieferten die Grundlage für den am Ende verdienten 40 Punkte Vorsprung zum 72:32 Endstand.

Das Highlight des Tages folgte dann jedoch mit einem mehr als bravurösen Auftritt der Münchner gegen den zu Beginn der Saison mitfavorisierten Aufstiegskandidaten aus Rosenheim. Von Minute eins an setzten die Münchner den SB-DJK defensiv wie offensiv unter Druck. Über das 17:8 (6.) baute der RBB seinen Vorsprung bis zur Halbzeit auf 15 Punkte aus und stellte so bereits vorzeitig die Weichen für den Tagessieg. Die Gäste schienen dem hohen spielerischen Tempo des Tabellenführers nicht Stand zu halten und boten den Iguanas immer wieder schöne Fast-Break-Chancen und Lücken in der Defensive, die der RBB gekonnt für sich zu nutzen wusste. Von der Leistung ihrer Mannschaft absolut begeistert feuerte das Publikum den RBB immer wieder lautstark über das 76:48 (30.) bis zum souveränen 88:68 Punkte Erfolg an. Vor allem Kapitän Benjamin Ryklin war an diesem Tag nicht zu stoppen und avancierte mit 39 Zählern insgesamt zum absoluten Topscorer der Partie:

„Wir haben zusammen mit der Gründung der Iguanas auch unser Spiel neu erfunden. Die Umsetzung davon ist uns heute nach monatelangem Training nahezu perfekt gelungen. Ich bin sehr stolz darauf, was wir heute vor so einer Traumkulisse aufs Parkett gezaubert haben. Das hat richtig Spaß gemacht. Gratulation an die ganze Mannschaft“ unterstreicht Ryklin die Leistung seines Teams.

Mit 20:0 Punkten stehen die Iguanas weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze und somit auf der Pole-Position für den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Das gesetzte Saisonziel dürfte mit Blick auf das noch verbleibende Restprogramm für die Münchner damit also bereits vorzeitig verwirklicht worden sein.

Zum Seitenanfang
Google+