Zwei Spiele, Zwei Siege – Iguanas überzeugen in der Regionalliga Süd

Nicht nur die erste Mannschaft der RBB München Iguanas war am zurückliegenden Wochenende aktiv. Auch das Regionalliga Team war zwei Mal im Einsatz und konnte sich hierbei über zwei erreichte Siege freuen.

Blick auf die Partien

In der ersten Partie des Tages mussten die RBB München Iguanas 2 gegen das Team des SB-DJK Rosenheim antreten. Am Ende stand ein 72:45 Erfolg, welcher sich bereits zur Pause mit einer 41:22 Führung andeutete. Das Team der Münchner nutzte dabei die Möglichkeit mit einer tiefen Rotation zu spielen, um allen Akteuren Spielzeit zu geben. Beste Akteurin war Nathalie Ebertz, welche 16 Punkte erzielen konnte, doch konnten auch Bastian Kolb (10 Punkte), Benjamin Ryklin (10 Punkte) und Ulrich Schmölz (10 Punkte) zweistellig punkten. Auf Seiten des SB-DJK Rosenheim war Michael Schmid mit 17 Zählern bester Werfer.

Um 14 Uhr stand anschließend die zweite Partie des Tages für die Iguanas 2 gegen das Team der rollactiv-baskets Oberpfalz 1 auf dem Programm. Es entwickelte sich eine überaus spannende und umkämpfte Partie, welche am Ende jedoch einen 74:68 Heimsieg mit sich bringen konnte. Das Team der Iguanas tat sich speziell in der Verteidigung schwer, denn immer wieder konnten Gesche Schünemann (32 Punkte) und Francesco Giacometti (24 Punkte) erfolgreich abschließen. Bei den Münchnern tat sich diesmal Ulrich Schmölz mit 27 Punkten als Topscorer hervor, doch zeigte auch Bejamin Ryklin mit 21 Punkten, dass er an diesem Spieltag gut drauf war. Ebenfalls zweistellig punkteten Bastian Kolb (12 Punkte) und Markus Haberkorn (12 Punkte).

Der Blick auf die Tabelle

In der Regionalliga Süd belegen die RBB München Iguanas 2 nach diesen beiden Siegen nun den vierten Tabellenplatz mit 14:10 Punkten. Weiterhin unangefochten an der Spitze befindet sich das Team des RSC Tirol mit 22:2 Punkten.

Die Stimmen zum Spieltag

Ulrich Schmölz (RBB München Iguanas 2): Im Spiel gegen Rosenheim sind wir als Team sehr gut in die Partie gekommen und konnten uns schnell eine Führung herausspielen. Wir waren als Mannschaft konzentriert und konnten und mit guten Pässen freie Wurfchancen erspielen, was am Ende zum deutlichen Sieg führte. Im zweiten Spiel hatten wir leider etwas an Konzentration und Kommunikation auf dem Court vermissen lassen. Unnötige Ballverluste kamen hinzu, weshalb es ein enges Spiel wurde. Das wir am Ende doch gewinnen konnten, war dem Glauben an unsere Stärke und unserem Kampfgeist zu verdanken.

Tanja Baier (RBB München Iguanas 2): Im ersten Spiel zeigten wir eine tolle Leistung, weshalb wir uns bereits frühzeitig absetzen konnten. Es war eine gute Chance allen Spielern Spielzeit zu geben und ein Roland Hassler nutzte dies mit einer starken Leistung zum Beispiel auch sehr gut. Das zweite Spiel war nicht nur auf dem Papier deutlich ausgeglichener. Am Ende half uns vor allen Dingen die Verstärkung für unser Team durch Benjamin Ryklin, welcher toll spielte und uns mit zum Sieg trug.

 

Tabelle 1. Bundesliga

1.

RSB Thuringia Bulls

34 : 2

2. 

RSV Lahn-Dill

30 : 6

3. 

Doneck Dolphins Trier

28 : 8

4. 

RRR Wiesbaden

18 : 18

5. 

BSC Rollers Zwickau

18 : 18

6. 

RBB München Iguanas

18 : 18

7. 

BG Baskets Hamburg

12 : 24

8. 

Hannover United

10 : 26

9.

RBC Köln 99ers

8 : 28

10. 

Baskets 96 Rahden

4 : 32

Tabelle Regionalliga Süd

1. 

RSC Tirol

28:4

2.

RSV Bayreuth

22:10

3.

RBB München Iguanas 2

20:12

4.

RSKV Tübingen

18:14

5.

rollactiv-baskets Oberpfalz

16:16

6.

SB-DJK Rosenheim

12:20

7.

USC München II

10:22

8.

MTV Stuttgart Wheelers

10:22

9.

RSV Basket Salzburg 2

8:24

Tabelle Oberliga Süd

1. 

Sabres Ulm

26 : 6

2.

AuXburg  Basketz

26 : 6

3.

BVSV Donauwörth

22 : 10

4.

Dribbling Zombies

16 : 16

5.

RBB Iguanas Mädels

16 : 16

6.

Vdr Würzburg

12 : 16

7.

RSKV Tübingen II

10 : 18

8.

PSC Pforzheim I

8 : 20

9.

SGK Rolling Chocolate 2

2 : 30

Zum Seitenanfang
Google+