Iguanaview Spiel 1: GER - GB

In einem defensiv geprägten Spiel haben die Damen der Deutschen Nationalmannschaft alles rausgehauen und einen tollen ersten Sieg gegen Medaillenanwärter Groß Britannien rausgehauen. Nach einem klaren Vorsprung im dritten Viertel schien man im letzten Abschnitt die Kontrolle aus der Hand zu geben, brachte den Sieg jedoch letzendlich mit einem Kraftakt 45:43 über die Zeit.
Im Iguanaweg gibt es für Euch nach den Spielen immer ein Exklusivinterview mit unseren 3 Damen! Im kompletten Artikel folgt das Erste...

Glückwunsch zum Sieg! Was ist größer: die Freude über den Erfolg oder die Erleichterung, den Sieg über die Ziellinie gerettet zu haben?

Johanna Welin: Wir haben uns das Leben am Ende unnötig schwer gemacht, aber der WIlle vom gesamten Team war dann stark genug um das Ding nach Hause zu Fahren. Wir sind sehr froh über den Sieg an sich, wissen aber auch dass wir viele Sachen anders und besser hätten machen können.

Ihr habt die Britinnen phasenweise sehr gut dominiert, jedoch gerade vor der Halbzeit und im Schlussviertel etwas den Faden verloren - was könnt Ihr aus diesen Phasen ins Turnier mitnehmen?

Kate Lang: Wir müssen lernen, einen erarbeiteten Vorsprung auszubauen. Damit haben wir momentan noch Probleme. Sollte zudem noch der Druck des Gegners zunehmen, werden wir oftmals nervös. Damit müssen wir lernen, umzugehen, dann sieht es 4 Viertel gut aus.

Eure Trainer vertrauten wie schon in der Vorbereitung allen Spielerinnen - was macht die Tiefe in Eurer Mannschaft aus und stärkt das den Zusammenhalt im Team?

Laura Fürst: Wir haben durch die Punktekostellationen und die Qualitäten in der Mannsschaft die Möglichkeit durchzurotieren und mit allen Aufstellungen verschiedene Akzente zu setzen. Das hat man heute wieder gesehen: Jede Spielerin hat einen eigenen wichtigen Anteil zu diesem Sieg beigetragen und so können wir eben über das Turnier hinweg bis zum Schluss als funktionierende Mannschaft evtl. den großen Unterschied ausmachen.

Tabelle 1. Bundesliga

1.

RSB Thuringia Bulls

34 : 2

2. 

RSV Lahn-Dill

30 : 6

3. 

Doneck Dolphins Trier

28 : 8

4. 

RRR Wiesbaden

18 : 18

5. 

BSC Rollers Zwickau

18 : 18

6. 

RBB München Iguanas

18 : 18

7. 

BG Baskets Hamburg

12 : 24

8. 

Hannover United

10 : 26

9.

RBC Köln 99ers

8 : 28

10. 

Baskets 96 Rahden

4 : 32

Tabelle Regionalliga Süd

1. 

RSC Tirol

28:4

2.

RSV Bayreuth

22:10

3.

RBB München Iguanas 2

20:12

4.

RSKV Tübingen

18:14

5.

rollactiv-baskets Oberpfalz

16:16

6.

SB-DJK Rosenheim

12:20

7.

USC München II

10:22

8.

MTV Stuttgart Wheelers

10:22

9.

RSV Basket Salzburg 2

8:24

Tabelle Oberliga Süd

1. 

Sabres Ulm

26 : 6

2.

AuXburg  Basketz

26 : 6

3.

BVSV Donauwörth

22 : 10

4.

Dribbling Zombies

16 : 16

5.

RBB Iguanas Mädels

16 : 16

6.

Vdr Würzburg

12 : 16

7.

RSKV Tübingen II

10 : 18

8.

PSC Pforzheim I

8 : 20

9.

SGK Rolling Chocolate 2

2 : 30

Zum Seitenanfang
Google+