Souveräne Iguanas überrollen chancenlose Lahnstädter

Zum Auftakt in der 2.Bundesliga Süd ist den RBB München Iguanas ein Einstand nach Maß gelungen. Mit einem deutlichen 61:41 (14:9/32:13/47:18) Erfolg bezwangen die Münchner am vergangene Samstag den RSV Lahn Dill II und setzen sogleich ein kleines Ausrufezeichen in Richtung der Kontrahenten. Topscorer der Partie wurde Kapitän Benjamin Ryklin mit 20 Punkten.

Dabei kam der RBB zunächst nur mäßig in die Partie. Doch auch die Hessen wussten nicht zu überzeugen und so dauerte es ganze zwei Minuten, bis der RBB die ersten Punkte der Partie erzielen konnte. Nach schönem Offensiv-Rebound setzte Benjamin Ryklin mit dem 10:3 in Minute 6 dann die erste offensive Duftmarke und leitete den nun  beginnenden Lauf der Münchner ein. Über das 14:9 nach dem ersten Viertel brachte Forward Markus Haberkorn die Münchner Korbjäger Mitte des zweiten Viertels erstmals zum 22:11 (Min. 16) zweistellig in Front. Bis zur Halbzeit baute das Team von Headcoach Markus Legath die Führung weiter aus. Durch einen schönen Konter setzte Florian Mach mit dem 32:13 (Min. 20) den Schlusspunkt zum Pausentee.

Zurück auf dem Parkett knüpfte der RBB dann dort an, wo man Ende des zweiten Viertels aufgehört hatte. Die Lahnstädter blieben auch im weiteren Verlauf ohne Chance und so war es erneut Youngster Florian Mach, der die Münchner nach einem schönen 3 Punkte Wurf in Minuten 29 sogar bis auf 30 Punkte zum 47:17 davonziehen ließ. Mit dem komfortablen Vorsprung im Rücken nutze Markus Legath die Gelegenheit, um weitere Line-Ups und Spielzüge zu testen und das Team für die anstehenden Partien vorzeitig zu schonen. Mit angezogener Bremse ergaben sich für die Gäste nun noch einige wenige Möglichkeiten zur Ergebnismarkulatur und mit einem am Ende mehr als verdienten 61:41 Punkte Sieg streichen die Iguanas die ersten Punkten der Saison ein.

 „Für das erste Spiel bin ich sehr sehr zufrieden. Wir sind zwar am Anfang etwas schwierig gestartet, aber nach den ersten acht Minuten haben wir dann zu unserem Spiel gefunden und ab da lief es dann wie am Schnürchen. Was mich besonders gefreut hat ist, das ich die Möglichkeit hatte, allen Spielern Einsatzzeit zu geben. In zwei Wochen haben wir dann wahrscheinlich das absolute Topspiel in München und da arbeiten wir jetzt drauf hin“ fasst ein sichtlich zufriedener Markus Legath nach der Schlusssirene das Spiel zusammen.

Bevor der RBB nun am 18.10. die starken Rolling Chocolate aus Heidelberg zum ersten Saisonhöhepunkt empfängt, geht es am kommenden Wochenende in das 150 km entfernte Salzburg zu den RSV Baskets. Das Team aus Österreich konnte sich am ersten Spieltag bereits gegen die Mainhatten Skywheelers durchsetzen und zählt zu einem der stärksten Teams in der 2. Bundesliga Süd.

Mitgliederversammlung 16.07.2018 19:00 Uhr
Giesinger Bräustüberl, im Stehausschank
Martin-Luther-Straße 2, 81539 München
 
Tryouts: 28.Juli 10:00 Uhr
Sporthalle Görzerstr. 53
 
Infos zur neuen Datenschutzerklarung EU-DSGVO und zu unserem neuen Datenschutz

Datenschutzerklärung für Vereinsmitglieder mit Merkblatt EU-DSGVO

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Tabelle 1. Bundesliga

1.

RSB Thuringia Bulls

34 : 2

2. 

RSV Lahn-Dill

30 : 6

3. 

Doneck Dolphins Trier

28 : 8

4. 

RRR Wiesbaden

18 : 18

5. 

BSC Rollers Zwickau

18 : 18

6. 

RBB München Iguanas

18 : 18

7. 

BG Baskets Hamburg

12 : 24

8. 

Hannover United

10 : 26

9.

RBC Köln 99ers

8 : 28

10. 

Baskets 96 Rahden

4 : 32

Tabelle Regionalliga Süd

1. 

RSC Tirol

28:4

2.

RSV Bayreuth

22:10

3.

RBB München Iguanas 2

20:12

4.

RSKV Tübingen

18:14

5.

rollactiv-baskets Oberpfalz

16:16

6.

SB-DJK Rosenheim

12:20

7.

USC München II

10:22

8.

MTV Stuttgart Wheelers

10:22

9.

RSV Basket Salzburg 2

8:24

Tabelle Oberliga Süd

1. 

Sabres Ulm

26 : 6

2.

AuXburg  Basketz

26 : 6

3.

BVSV Donauwörth

22 : 10

4.

Dribbling Zombies

16 : 16

5.

RBB Iguanas Mädels

16 : 16

6.

Vdr Würzburg

12 : 16

7.

RSKV Tübingen II

10 : 18

8.

PSC Pforzheim I

8 : 20

9.

SGK Rolling Chocolate 2

2 : 30

Zum Seitenanfang
Google+